„Ruanda – Im Schatten der Gorillas“ – Alex Tannen

Alex Tannen reist um die Welt und veröffentlicht im selfpublishing seine Reisereportagen als ebooks.


Dieses Mal nimmt er den Leser mit nach Ruanda. In dem Land, das vielen, wenn überhaupt, nur als Heimat der Berggorillas bekannt ist, besucht er natürlich die seltenen Menschenaffen. Aber er klärt den Leser auch über die noch selteneren Goldmeerkatzen auf. Nebenbei berichtet Tannen von der Entwicklung des Landes seit der Kolonialisierung und beschreibt ein Land, das so gar nicht in das typische europäische Bild von Afrika passt.

In seiner unverwechselbaren Schreibweise erzählt er Anekdoten, die den Leser zum Schmunzeln und Nachdenken anregen. Mit einem unverklärten Blick schaut er auf die Menschen und Geschehnisse der Welt und schreibt mit einem Augenzwinkern.
Ich habe es wieder sehr genossen mit Alex Tannen zu verreisen. Ich wusste vorher NICHTS über Ruanda, jetzt bin ich noch neugieriger auf dieses Land. Besonders gut hat mir gefallen, dass auch ich als Hobbyzoologin eine neue Tierart entdecken durfte.

Leider ist dieser Bericht mit nur knapp über 50 Seiten sehr kurz, was aber bei dem Preis von 2,99 Euro nicht tragisch ist. Dennoch wünschte ich noch mehr zu erfahren. Tannen‘s Berichte machen süchtig! Glücklicherweise veröffentlicht der Autor auf seiner Facebookseite viele Fotos von seinen Reisen.

Absolut empfehlenswert sind ebenso die anderen Werke von Alex Tannen, die Afrikafans mit nach Kenia, Tansania, Sansibar, Äthiopien und Mali oder interessierte Weltreisende nach Australien entführen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s